... in Betrieben

Unternehmen und Organisationen unterliegen einem stetigen Druck zur Veränderung, um am Markt bestehen zu können. Überall dort, wo Veränderungen stattfinden, können Probleme auftreten, sich auf die neue Situation einzustellen. Ungelöste Probleme und Differenzen zwischen den Beteiligten führen schnell zu Konflikten und eskalieren im Extremfall. 

Egal ob offener Kampf oder innerer Rückzug: die Folgen sind eine Verhärtung der gegensätzlichen Positionen. Das Konfliktpotential in Unternehmen und Organisationen ist erheblich, sowohl zwischen den Mitarbeitern, als auch zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern.

Typische Auslöser können sein: neue Kollegen oder Vorgesetzte, schwierige Geschäftspartner, Änderungen in der Unternehmensausrichtung oder Organisationsstruktur, Standortwechsel, Einsparungen und Ausgliederungen. Zielkonflikte, Verteilungskonflikte oder Rollenkonflikte sind die Folge. Werden diese nicht erkannt und gelöst, führen die brodelnden Konflikte zu einer belastenden Stimmung im Team und im schlimmsten Fall zu einer Lähmung des gesamten Betriebsablaufes. 

Um gute Mitarbeiter langfristig im Unternehmen zu halten, gilt es rechtzeitig Konflikte anzusprechen und zu lösen. Ein gutes Arbeitsklima gilt als Schlüssel für das Halten guter Mitarbeiter im Unternehmen, nicht zuletzt auch in Zeiten großen Fachkräftemangels.


Hier kann Mediation helfen. Konflikte, die als belastend und lähmend erlebt werden, können auch eine Chance beinhalten. So ist das Ziel einer Mediation in Unternehmen und Organisationen neben der Klärung und Lösung akuter Konflikte immer auch die Stärkung der Zusammenarbeit, der Transparenz und Effizienz.